Abonnieren

Melden Sie sich an fuer exklusiven Content, Neuigkeiten und Erscheinungsdaten des Films

Das britische Filmprojekt The Last Faust ist die erste und bisher einzige Filmversion von Goethes epochalem Drama. Die Adaption bietet eine vielschichtige Auseinandersetzung mit dem fanatischen, menschlichem Drang nach technologischem Fortschritt und stellt schwierige Fragen über die Natur unserer Spezies und über die ungewissen Zukunft, der wir alle gemeinsam entgegengehen. Dabei werden auf satirische Weise komplexe Bezüge zur Gegenwart integriert.

Die Handlung

The Last Faust verlegt die Handlung von Goethes Tragödie ins Jahr 2059 und erzählt zwei parallele, aber ineinander verflochtene Handlungsstränge aus der Perspektive von Dr. Goodfellow (Steven Berkoff). Goodfellow ist CEO der größten Technologie-Firma der Welt im Silicon Valley. Ihm bleibt nur wenig Zeit, um den Untergang der Menschheit zu dokumentieren.

Der erste Handlungsstrang folgt Goodfellows Vorgänger Dr. Faust (Martin Hancock), der einen Pakt mit dem teuflischen Hedge-Fonds-Manager Mephisto (Glyn Dilley) geschlossen hat. Als Gegenleistung für seine Seele darf Dr. Faust die Erschaffung des ersten Übermenschen der Welt überwachen. Bei diesem Prozess setzt er ungewollt ein hochentwickeltes, neuronales KI-Netzwerk frei, das die Macht und das Ziel hat, die menschliche Rasse auszulöschen.

Der zweite Handlungsstrang folgt Fausts verhängnisvoller Liebesbeziehung mit dem 16-jährigen Gretchen (Yvi Mai) – mit vielen Parallelen zur Weinstein/“me-too“ Diskussion – und sein blindes Verlangen nach der schönen Helena (Scarlett Mellish-Wilson). In diesem surrealen Handlungsstrang überwindet The Last Faust Zeit und Realität. Dr. Faust erlebt einige Schlüsselmomente der Menschheitsgeschichte: Die Erfindung des Geld-Druckens, den Trojanischen Krieg und die Anfänge des zynischen Materialismus der modernen Katholischen Kirche.

Humm arbeitet dabei Martin Greenbergs englische Übersetzung von Goethes Text in seine eigenen, vielschichtigen Dialoge mit ein. Der Film ist 108 Minuten lang und kombiniert geschickt verschiedenen Disziplinen wie Kinematographie, bildende Kunst, Tanz, Design und Theater – alles entsprechend Humms künstlerischer Vision.

Cast

Steven Berkoff as Dr Goodfellow
Martin Hancock as Dr Faust
Glyn Dilley as Mephisto
Edwin de la Renta as Paris and Homunculus
Yvi Mai as Gretchen and Witch
Scarlett Mellish-Wilson as Helena
Isabella Bliss as Angel and Galatea
Marina Stoimenova as Lamia and Phorkya
Corinna Swallow as Lamia and Phorkya
George Little as Wagner
Paul Orchard as God, Chiron and Pope
Valerie Pain as Death Messenger and Mother
Mace Richards as Emperor
Hannah Jessop as Manto and Burka Witness
Marlon Roberts as Death Angel, Soldier, “Beckett”-Witness, Manager, Ghost, and dead Brother
Robert Pamplin as Manager
Aiden Scott as Manager and Archbishop
Lily Ashton as Manager
Darcy as White King Poodle (trainer Tamara Chamberlain)
Dexter as White Horse (trainer Charlotte Alexandra)
Male Voice: Paul Orchard
Female/boy voice: Hannah Jessop

Crew

Production: The Humm Collection Ltd
Story by: Philipp Humm based on Faust 1&2 by Johan Wolfgang von Goethe with original text passages from a translation by Martin Greenberg, courtesy of Yale University Press
Producer: Philipp Humm & Daniele Mah
Art Director:  Philipp Humm
Screenplay: Ellen Elkin
Casting Director:  Daniele Mah
Choreographer:  Chris Baldock
Costume Designer:   Sanya Torkmorad-Jozavi

Make-up
Lead artists: Stefanie Kemp & Elizabeth Hedley
Artists: Lauren Kay & Helen Currie
Assistants: Zoe Carr, Gemma Peace, Nirvana Javaland
Trainee: Daisey Moore

Production
1st AD: Cigdem Kantoglu
Production Manager: Linas Stanzys
Runners: Aiden Scott, Lily Ashton
Performer flying: Kirby’s AFX
Projection Design: Linas Stanzys & John Fox
Casting agent: Fruitcake Casting (Park Royal)
Studios: Park Royal Studios & Lordship Park 89, London
Producer Representatives: Deborah Sheppard and Sven Sturm
BTS video:  Samuel White
BTS photos: Fabio Olgiati, Daniele Mah and Blake Roberts

Film

Director: Philipp Humm & Dominik Wieschermann
Director of Photography: Dominik Wieschermann
1st AD: Philipp Haferbusch
Camera Operator: Fabian Boehm
1st AC: Yannick Zehner
Gaffer: Thies Lehmann
Best Boy: Moritz Lauenstein
Director of Projection: Reinhard Rio Grande (Auf der Lichtung)
Projection Assistant:  Kirsten Rusche
Teleprompter: Anthony Jordan
Storyboard artist: Malte Romainczyk & Jonas Litke

Music

Based on Richard Wagner
By Florian Siegmund & Oliver Schwarz (Haus Sound Building)
Sound: Felix Siewert & Florian Siegmund
Sound fx-editing: Bela Brandes
Recording: Zeigermann Audio
3 original tracks from Yello : “Limbo”, “Expert” and “Desire”, courtesy of Warner Chappell Music Ltd and “Limbo” , courtesy from Universal Music Germany, under license from Universal Music Operations Ltd. Dancing with Zorba courtesy of  Mechanical Copyright Protection Society Ltd.

Editing/CGI

Visual effects: Martin Mayer & John Fox
Compositing: Irakli Gharibashviti & Levan Lapachi & Davit Sakhvadze & Luka Jgharkava
Editor: Dominik Wieschermann (Another Name)
Title Design: Dominik Wieschermann
Grading: We fade to Grey, Cologne- Germany

Photo

Photographer: Daniele Mah & Mark Griffith
Photo Assistant: Andy Macke
CGI-artist John Fox & Martin Mayer
Photographic reference material courtesy of Shutterstock. Beckett portrait based on photograph by John Minihan, © University College York.

© The Humm Collection

Das gesamte Material steht unter dem Schutz des britischen und internationalen Urheberrechts. Alle Rechte vorbehalten. Die Humm Collection ist Inhaber aller Urheber- und sonstiger Rechte. Jede nicht genehmigte Zurschaustellung, Verbreitung oder Vervielfältigung dieses Materials oder von Teilen dieses Materials ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht und wird juristisch verfolgt.

Die Handlung, alle Namen, Figuren und Ereignisse, die in dieser Produktion gezeigt werden, sind frei erfunden. Ähnlichkeiten zu lebenden oder toten Personen, Orte, Gebäuden oder Produkten sind rein zufällig.

Blog

Profil: Edwin De La Renta – Hommunculus / Paris (Android-C02JK0TVDTY4Z-2-27)

Edwin De La Renta fand bereits als Teenager zum Schauspiel. Er besuchte die renommierte Sylvia Young Theatre School und dachte zuerst an eine Karriere als Tänzer. Nachdem er sein Studium der Soziologie an der Goldsmith University abgeschlossen hatte, zog er nach New York, wo er an der Donelli Acting School in Manhattan die Meisner Technik...

Profil: Yvonne „Yvi“ Mai (Gretchen)

Schauspielerin und Model Yvi (Yvonne) erzählt Daniele Mah, warum ihre deutsche Herkunft und ihre frühe Bekanntschaft mit Faust...

Profile: Martin Hancock (Faust)

Martin Hancock’s first impression while on set at the photo studios where The Last Faust was to begin...

Kategorien

Melden Sie sich an fuer exklusiven Content, Neuigkeiten und Erscheinungsdaten des Films

info@philipphumm.art© 2019 Philipp Rudolf Humm. All Rights ReservedDatenschutzerklärung